5 Tipps, wie Sie mit E-Learning eine Lernflaute überwinden

Kategorien Fachbeitrag

24. October 2019

Berufliche Weiterbildung ist nicht immer einfach: Da hat man noch etliche To-Dos auf der Liste oder schon einen ganzen Arbeitstag hinter sich, und soll trotzdem noch Zeit und Energie für eine Lernsession finden. Kein Wunder, dass sich da manchmal Unlust einschleicht oder die Motivation fehlt – kurz, Ihr Weiterbildungs-Segelboot befindet sich mitten in einer Lernflaute. Was tun, um wieder Fahrt aufzunehmen? Wir geben Ihnen 5 Tipps.

1. Tipp: Schaffen Sie sich Ihre ideale Lernumgebung

Auch wenn es mit dem Lernen gerade mal nicht so läuft – leichter geht es in angenehmer Umgebung. Das funktioniert bei E-Learning besonders gut, weil Sie damit überall lernen können. Machen Sie es sich daheim gemütlich, setzen Sie sich mit einer Tasse Tee und der Kuscheldecke auf das Sofa – das macht das Lernen doch gleich erträglicher!

2. Tipp: Machen Sie sich bewusst, warum Sie lernen

Dieser Tipp klingt vielleicht banal: Natürlich wissen Sie, warum Sie Ihre Weiterbildung absolvieren! Aber oft macht man sich den Nutzen, der dahintersteckt, gar nicht richtig bewusst. Man lernt nicht, damit der Chef zufrieden ist oder weil es alle tun. Nein, berufliche Weiterbildung hat – im Idealfall – einen konkreten Nutzen für Ihren Job. Gerade E-Learning zielt meist auf den direkten Anwendungsfall ab: Wie schreibe ich gute E-Mails? Wie kann ich meine Effektivität steigern? Wie bleibe ich bei Stress gelassen? Wie funktioniert digitales Arbeiten? Wenn Sie sich klar darüber sind, wozu Sie lernen, dann fällt es Ihnen leichter und Sie kommen direkt vom Lernen ins Handeln.

3. Tipp: Teilen Sie sich den Lernstoff richtig ein

Oft kommt fehlende Motivation daher, dass man sich zu viel vorgenommen hat. Dann steht man vor einem riesigen (Lern-)Berg und hat schon gar keine Lust, den ersten Schritt zu tun. Gegen die Lernflaute hilft es deshalb, sich den Lernstoff in überschaubare kleine Abschnitte einzuteilen. Das geht beim E-Learning besonders einfach, denn oft sind Online-Kurse modular angelegt – das macht es leichter, einen realistischen Lernplan zu erstellen. Und wenn die Unlust gerade ganz besonders groß ist, nehmen Sie sich einfach nur ein kleines Pensum vor und steigern es langsam. Denn oft hilft es, einfach mal den ersten Schritt zu tun, und so langsam wieder in den Lernrhythmus zu kommen.

4. Tipp: Spaß beim Lernen ist wichtig!

Bei großer Lernunlust hilft es nicht gerade, wenn man sich 30 Seiten trockenes Lesematerial zu Gemüte führt. Gehen Sie stattdessen lieber spielerisch an das Ganze heran: Lernen soll Spaß machen! Machen Sie ein Quiz, sehen Sie sich ein abwechslungsreiches Video an, absolvieren Sie einen Selbsteinschätzungstest. Das geht deutlich leichter von der Hand! So merkt man manchmal gar nicht, dass man schon lernt – und überwindet so die Lernflaute.

5. Tipp: Hirn auslüften!

Der letzte Tipp ist ganz einfach: Wenn lerntechnisch gar nichts mehr geht, muss man sich eine Pause gönnen. Spazieren gehen, mit Freunden treffen, seinem Hobby frönen – zwischendurch braucht das Gehirn einfach Erholung. Auch Sport ist sehr empfehlenswert: Er bringt den Kreislauf in Gang, man fühlt sich danach wieder voller Energie und fit: Ideale Bedingungen, um sich erneut dem Lernen zu widmen. Diese Pausen können Sie gerade beim E-Learning besonders leicht einbauen. Während Sie im Präsenzseminar nicht einfach verschwinden können, wenn Sie sich nicht mehr konzentrieren können, genügt bei Online-Kursen ein Klick auf "Stopp". Danach können Sie genau dort weitermachen, wo Sie aufgehört haben und wieder Fahrt aufnehmen.


ELUCYDATE legt den Fokus auf diese Soft Skills und Digitalkompetenzen, bei denen Sie den Nutzen sofort im Arbeitsalltag spüren. Viel Wert legt ELUCYDATE auf die Art und Weise der Kompetenzvermittlung und hat dafür eigens die "Knowledge-to-Act"-Methode entwickelt. Die Kurse sind in einzelne Lernabschnitte eingeteilt, so dass die Lerndauer jederzeit frei bestimmt werden kann. In den Modulen wechseln kurze Videos mit Checklisten, Selbsteinschätzungen und DIYs ab  – so kommen Sie vom Lernen direkt ins Handeln. Überzeugen Sie sich am besten selbst und beantragen Sie gleich Ihren kostenfreien Testzugang.

 Jetzt unverbindlich Testzugang anfordern.

 

Auch interessant:

>>> Digitalkompetenzen - Umdenken für die neue Arbeitswelt >>>
>>> Endlich den Lehrplan selbst bestimmen - selbstverantwortliches Lernen mit E-Learning >>>

 

Picture of Carolin Metz
Autor: Carolin Metz ist leidenschaftliche Leserin und Texterin. Als Online-Redakteurin ist sie spezialisiert auf Karriere, Personalmarketing & HR.