"Die sozialen Medien geben mir ein Sprachrohr" – Interview mit Hannah Klose (Teil 2)

Kategorien Interview

7. November 2019

Im zweiten Teil des Interviews verrät Hannah Klose, warum es sinnvoll ist, sich gezielt mit Social Media auseinanderzusetzen – und wie sie persönlich am besten lernt.

Was entgegnest du Menschen, die den sozialen Medien skeptisch gegenüberstehen?

Ich denke, man sollte mit den sozialen Medien ganz bewusst und achtsam umgehen. Wenn man sie beruflich braucht, dann sollte man sie nutzen – das bedeutet aber nicht unbedingt, dass man auch privat auf Facebook und Co. aktiv ist. Man kann sein Profil entsprechend einstellen und es genauso nutzen, wie es für die eigenen Zwecke und Bedürfnisse passt. Ich sollte mir bewusst überlegen: Wie passt Social Media zur mir als Person? Dann kann man sehr authentisch und präzise damit arbeiten.

Die sozialen Medien geben mir ein Sprachrohr: Ich kann selbst posten, selbst entscheiden, welche Inhalte ich veröffentliche. So bin ich mein eigener Publisher. Natürlich ist es ein schmaler Grat: Wann nutze ich Social Media und wann nicht? Ich selbst mache es zum Beispiel oft so, dass ich auf den Netzwerken Themen nur anteasere. Ich möchte nach wie vor persönlich Menschen treffen und mit ihnen sprechen. Deshalb teile ich nicht alles, sondern wähle aus und will, dass die Leute auch noch mit mir persönlich in Kontakt kommen.

"Ich bin doch schon bei Facebook und XING – was muss ich denn da noch lernen?" – Wieso ist es sinnvoll, sich mit den sozialen Medien gezielter auseinanderzusetzen?

Es ist wichtig, dass man je nach Zweck die richtige Plattform auswählt. Ich habe es für mich so organisiert: Facebook ist für vorwiegend private Zwecke. Dort halte ich Kontakt zu meiner amerikanischen Familie und pflege persönliche Beziehungen zu Menschen, denen ich mich verbunden fühle.

XING und LinkedIn sind für mich berufliche Plattformen. Wenn ich zum Beispiel bei einem Event Menschen kennenlerne, vernetze ich mich gerne auf diesen Plattformen mit ihnen – das ist eine gute Möglichkeit, in Kontakt zu bleiben und funktioniert meines Erachtens besser als Visitenkarten oder Ähnliches. Denn das Online-Profil wird meistens regelmäßig aktualisiert, so bekomme ich berufliche Veränderungen meiner Kontakte mit – während die Visitenkarte womöglich schon bald nicht mehr aktuell ist. Das ermöglicht mir eine langfristige Beziehungspflege über Jahre hinweg.

Darüber hinaus sollte man sich überlegen, welchen Mehrwert die Plattformen für einen persönlich haben. Ich nutze Social Media zum Beispiel auch, um Informationen zu finden oder zu teilen und Veranstaltungen anzukündigen. Viele Menschen wissen vielleicht gar nicht, welche Möglichkeiten die sozialen Medien bieten – daher lohnt es sich jeden Fall, sich intensiver mit ihnen zu beschäftigen.

Was hat dich daran gereizt, bei ELUCYDATE als Trainerin mitzumachen?

Es war sehr spannend für mich, weil ich so etwas zuvor noch nie gemacht habe. Durch den Kurs habe ich das, was ich mir vor allem intuitiv erarbeitet habe, nochmal ganz neu durchdacht und mir den strategischen Hintergrund stärker bewusst gemacht. Ich habe Social Media mit ganz neuen Augen entdeckt. Außerdem war das Team von ELUCYDATE einfach unfassbar cool, die Zusammenarbeit war super! Ich finde die Kurse sehr frisch, abwechslungsreich und informativ gestaltet.

Du bist Digital Native – und damit Teil der jungen Lern-Generation. Wie lernst du ganz persönlich?

Ich mache sehr viel über Learning by doing. Viele Inspirationen hole ich mir online. Podcasts sind für mich eine riesige Quelle von Information und Wissen – dabei kann ich mich voll auf den Inhalt konzentrieren und entspanne mich sogar gleichzeitig. Mittlerweile habe ich sogar meinen eigenen Podcast gestartet: "Stage Diving". Zusätzliche sehe ich mir auch viele Videos an. Ich bin sehr viel im Austausch mit anderen Menschen und nehme daraus viel mit: Wie machen das andere, was genau tun sie, wer kann mir etwas empfehlen? Dazu hole ich mir oft Tipps und Tricks von meinen Mentoren und Mentorinnen.

>> Zum 1. Teil des Interviews >>>

Hannah auf LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/hannahklose/

Hannahs Podcast "Stage Diving" auf Spotify:
https://open.spotify.com/show/0JekqfCCdANLil98fiUsQ4

Hannahs Website: https://hannahklose.com/

 Webinar: Digitalisierung trifft Kompetenz

 

Auch interessant:

>>> Wer sind die Trainer bei ELUCYDATE? Ein Interview mit Social-Media-Expertin Hannah Klose (Teil1) >>>
>>> Die Rolle von E-Learning bei der digitalen Transformation >>>

 

Picture of Carolin Metz
Autor: Carolin Metz ist leidenschaftliche Leserin und Texterin. Als Online-Redakteurin ist sie spezialisiert auf Karriere, Personalmarketing & HR.