"Es ist ein Update für Ihre Soft Skills verfügbar"

Kategorien Fachbeitrag

10. April 2018

Gerade Soft Skills können ein sensibles Thema in der Arbeitswelt sein. Umso besser, wenn Mitarbeiter per E-Learning an ihnen arbeiten können.

"Ich weiß nicht mehr weiter! Irgendwie geht bei mir nichts voran. Wie komme ich aus diesem Motivationsloch wieder raus?"

Wenn Sie einem Mitarbeiter, der mit diesen Sorgen auf Sie zukommt, nun entgegnen: "Du könntest dazu einen Kurs belegen. Lass mal nachschauen, ich kenne da einen guten Anbieter: Ah, siehst du, in fünf Wochen ist ein Termin frei!" - er wird Ihr Büro wohl nicht sehr glücklich verlassen. Gerade was das Thema Soft Skills angeht, kommt es auf eine schnelle Lösung an. Ein Kollege fühlt sich gestresst? Der Abteilungsleiter hat ein Kommunikationsproblem – seine Botschaften kommen im Team nicht richtig an? Beiden muss sofort geholfen werden, nicht erst in fünf Wochen. In solchen Fällen sind Online-Trainings eine tolle Lösung: Der Mitarbeiter kann sein Problem sofort angehen.

Lernen ohne falsche Scheu

Unter Soft Skills versteht man persönliche Eigenschaften, soziale und methodische Kompetenzen – also zum Beispiel Kommunikationsstärke, Resilienz, Kreativität oder Kritikfähigkeit. Oft handelt es sich um sensible Themen: Über fehlende Motivation, Erschöpfung oder mangelndes Selbstvertrauen möchte man nicht unbedingt in der Gegenwart anderer reden. Ein Gruppenseminar zum Thema "Selbstsicher auftreten"? Da kostet schon die Anmeldung Überwindung – denken die Kollegen am Ende, dass man sich nicht sicher genug in seinem Job fühlt?

Allein vor seinem Computer kann man sich hingegen seinen Herausforderungen ohne Scheu widmen. Ihre Mitarbeiter können ehrlich mit sich selbst sein und müssen nichts beschönigen. Zudem ist die Einstiegshürde beim E-Learning gering – man kann sich den Kurs ja einfach mal ansehen.

Wenn die Einheitslösung nicht passt

Gerade bei Soft Skills wird deutlich, wie unterschiedlich wir doch alle sind. In manchen Situationen nicht so selbstsicher, gelegentlich aber doch aufbrausend? Welches Seminar ist da das richtige? Der Trainer eines Präsenzkurses hat sein Programm zu einem bestimmten Thema vorbereitet – natürlich ist der Ablauf für alle Kursteilnehmer identisch.

Online-Seminare funktionieren anders: Hier kann sich Ihr Mitarbeiter wie mit einem Baukastensystem das passende Programm zusammensuchen. Ein Video zum Thema "Mit Emotionen umgehen", dazu Lernmaterial zu "Selbstsicherem Auftreten" – das passt perfekt. So genau kann kein Präsenzkurs auf eine Person eingehen. Auch was die verschiedenen Lerntypen angeht: E-Learning vermittelt Wissen visuell, schriftlich aufbereitet oder über Tests. Mit dieser interaktiven Vermittlung kann kein Sachbuch mithalten.

Jederzeit und an jedem Ort lernen

Ein weiterer Vorteil: Wenn man die Kursinhalte nacharbeiten möchte, eine Aufgabe nicht richtig verstanden hat, einen Test noch einmal belegen möchte, um Veränderungen zu analysieren – dann geht das per E-Learning ganz einfach. Ihr Mitarbeiter kann das Tempo selbst bestimmen und ist zeitlich total unabhängig. Auch um 22 Uhr abends, wenn endlich Ruhe eingekehrt ist, kann er sich dem Online-Seminar widmen. Entspannt mit einer Tasse Tee, konzentriert und in aufnahmebereiter Stimmung. Umso eher wird sich der Lernerfolg einstellen und Ihr Mitarbeiter kann sich über seine Erfolgsmeldung freuen:

"Ihre Soft Skills wurden erfolgreich aktualisiert!"

ELUCYDATE Online Trainings: Entdecken Sie hier eine Auswahl unserer Themen.

Testversion

 

Picture of Carolin Metz
Autor: Carolin Metz ist leidenschaftliche Leserin und Texterin. Als Online-Redakteurin ist sie spezialisiert auf Karriere, Personalmarketing & HR.