Wieviel Zeit haben Sie? Ein Vergleich zwischen E-Learning und Präsenzseminar

Kategorien News

17. September 2018

Zeit ist wertvoll – umso wichtiger ist es, sie wirklich sinnvoll zu verbringen. Zum Beispiel mit zielgerichteter und effizienter Weiterbildung. E-Learning hilft Ihnen dabei, Zeit zu sparen und trotzdem immer auf dem aktuellen Stand zu bleiben.

Weiterbildung ist für Arbeitnehmer gerade in der heutigen Zeit entscheidend, um sich auf dem Arbeitsmarkt behaupten zu können. Doch jeder kennt das: Im Büroalltag steht so viel anderes im Terminkalender. Man konzentriert sich auf die Aufgaben, die erledigt werden müssen. Zwei Tage erübrigen für das Weiterbildungsseminar? Unmöglich!

Keine Anreise – Zeit gespart!
Genau hier setzt E-Learning an: Sie sparen sich langwierige Anreisen, Hotelaufenthalte und einsame Abende auf dem Hotelzimmer. Sie müssen sich nicht einen oder mehrere Tage am Stück freihalten, sondern können die Lernmodule der Online-Weiterbildung immer dann einstreuen, wenn es Ihr knapper Zeitplan erlaubt.

Warum dauert das einen ganzen Tag?
Hinzu kommt, dass Präsenzschulungen oft nicht aus pädagogischen Gründen mindestens einen Tag dauern, sondern aus rein organisatorischen Erwägungen. Niemand fährt für eine Stunde Wissensvermittlung in eine andere Stadt. Also besteht die Notwendigkeit, einen ganzen Tag mit Programm zu füllen – selbst, wenn die Lerninhalte das gar nicht hergeben.

E-Learning hingegen vermittelt Wissen konzentriert, auf den Punkt gebracht – und Sie können sich genau die Inhalte heraussuchen, auf die Sie Wert legen. Themen, die Sie schon kennen oder die für Ihren Berufsalltag irrelevant sind, schenken Sie keine weitere Beachtung. Das ist im Präsenzseminar natürlich nicht möglich – Sie können kaum den Raum verlassen und mitteilen: "Dazu weiß ich schon alles – ich geh mal Kaffee trinken."

Konzentration lass nach …
Ein weiterer wichtiger Aspekt: Die Aufmerksamkeitsspanne eines Erwachsenen liegt zwischen 40 und 60 Minuten. Daher ist es sinnvoll, sich bei der Weiterbildung an diesen Zeitrahmen zu halten. Auch hier geht die Präsenzschulung oft anders vor. Ein routinierter Trainer wird regelmäßig Pausen einplanen, aber wohl selten im Abstand von jeweils 40 Minuten. Die Folge: Die Aufmerksamkeit bei einem Seminar lässt nach. Jeder kennt das, wenn er in einem Kurs gedanklich abdriftet und sich nicht mehr konzentrieren kann.

Online-Kurse hingegen sind meist modular aufgebaut. Diese kurzen Lerneinheiten sind perfekt auf die Konzentrationsdauer eines Menschen abgestimmt und flexibel kombinierbar. Wenn Sie merken, dass Sie eine Pause brauchen, hören Sie nach dem bearbeiteten Modul auf. Sollten Sie weiter aufnahmefähig sein, können Sie einfach noch ein Modul dranhängen.

In kleinen Schritten schnell zum Ziel
Dieser Modul-Aufbau hat zudem den Vorteil, dass Sie schnell Fortschritte beim Lernen sehen. Häppchenweise eignen sie sich neues Wissen an: Das ist einerseits motivierend, weil Sie nicht vor einem riesigen Berg an Lernstoff stehen, sondern Schritt für Schritt einzelne Etappen gehen. Und andererseits können Sie die ersten Lerninhalte schon nach kurzer Zeit anwenden.

Wieso lernt man mit Online-Kursen schneller? Wenn man Kurse am Computer belegt, ist grundsätzlich die Gefahr größer, dass man abspringt – denn es beobachtet einen ja keiner dabei. Darauf stellen sich intelligente Weiterbildungssysteme aber ein: Die Kurse sind aus diesem Grund besonders interaktiv, abwechslungsreich und kompakt gestaltet. Wo ein Präsenztrainer eventuell auch noch ein drittes Beispiel geben würde, strafft das Online-Seminar. Denn: Falls man wirklich etwas nicht verstanden hat, kann man den Kurs jederzeit noch einmal abspielen. Also schreiten E-Seminare rascher voran und man lernt schneller.

Dennoch kann natürlich auch ein Präsenzkurs seine Berechtigung haben – zum Beispiel, wenn ein großer Lernblock am Stück bewältigt werden muss. Sinnvoll ist es, richtig abzuwägen. Und lieber sofort den Online-Kurs zu starten, als lange darüber zu sinnieren, dass man keine Zeit für Weiterbildung hat.

5-Punkte-Plan E-Learning erfolgreich im Unternehmen einführen

Auch interessant:
>>> 5 sichere Wege, Ihren Mitarbeitern E-Learning zu vermiesen >>>
>>> E-Learning oder Präsenz-Lernen - womit lernen Sie besser? >>>

Picture of Carolin Metz
Autor: Carolin Metz ist leidenschaftliche Leserin und Texterin. Als Online-Redakteurin ist sie spezialisiert auf die Themen Karriere, Personalmarketing &HR.